Tanzendes Zwiegespräch

Zwiegespraeche

CHF 22.00

Caroline F. Mösch

Lyrisch-Philosophische Reflexionen

Die gegenseitige Befruchtung von Lyrik und Malerei hat ihre Anfänge bereits bei Arthur Rimbaud (cf. Lettre du voyant), und viele moderne Lyriker haben sich von der Malerei und (oder) Musik inspirieren lassen. Auch diese Gedichte sind in mancher Hinsicht von der Beschäftigung der Autorin mit der Malerei und Musik angeregt.

Es sind für sie Klang, Rhythmus, Idee, Komposition, Perspektive, Entfaltung des Themas, Struktur und Farben, welche die Gedichte mit der Malerei und Musik verbinden; obwohl jeder Bereich seinen je eigenen Text-, Farb- und Klangteppich hervorbringt.

116 Seiten, broschiert

Kategorie:

Zusätzliche Information

Gewicht 0.27 kg